Zwangsgestört

Zwangsgestört

Der kontroverse Talk mit Myriam von M

Coronakrise- nicht jede Selbständigkeit wurde zerstört

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Uta hat ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht- wunderschöne Retro-Brillen. Während der Coronakrise machte Uta ihre vierte Filiale auf. Mit Bauchschmerzen trat sie in den ersten Lockdown, es wurde viel Geld investiert, gebaut und geplant und dann kam Corona. Uta ging trotzdem weiter und passte sich der Lage an. Das Resultat- Enge Kundenbindung, mehr Zeit für den einzelnen und trotzdem kein großen Umsatzverlust. Man musste eben einen Gang runter schalten und sich einfach mehr Zeit nehmen. Alles ging nur nach Terminabsprache. Einen Gang zurück ist NICHT immer ein schlechtes Verfahren.

Ich bin heute emotional sehr nah am "Mittelfinger" gebaut....

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Timm ist Intensivmediziner und hat eine deutliche Meinung über das was gerade in der Welt passiert. Durch seinen kontroversen und leicht polemischen Facebook-Post, über die aktuelle Situation und Spaltung durch die Coronakrise ist Myriam auf ihn Aufmerksam geworden. Was ist eigentlich los mit der Welt und wieso spaltet sich die Menschheit immer mehr?? In einem sehr dynamischen Gespräch der Beiden, gehen sie den Themen: Sterben, Impfen, Hass, Wut, Verschwörung und Spaltung auf die Spur. Viel Spass beim zuhören...

Organspende: Das Leben mit einer fremden Niere und der Wunsch nach Normalität

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Stefan ist 35 und trägt bereits die zweite fremde Niere in sich. Wie lebt es sich mit den körperlichen Einschränkungen im Alltag, in der Partnerschaft oder bei seiner großen Leidenschaft dem Outdoorsport? Wie präsent ist die Angst vor einer erneuten Abstoßung und der unvermeidlichen Dialyse? Wie ist es um die gesellschaftliche Akzeptanz chronisch Kranker bestellt? In einem offenen Dialog tauschen sich Myriam und Stefan außerdem über den schmalen Grat zwischen der Freude am Leben und gebotener Vernunft aus.

Die Arbeit an der Front und der Hohn der Leugner

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

„Es macht keinen Spaß zu ersticken. Egal wie alt man ist.“
Während die Angst vor einer Ansteckung bei einigen Menschen immer weiter sinkt und viele unvorsichtiger werden, wird für andere der Kampf gegen das neuartige Virus immer härter.
Für Krankenpfleger und Ärzte bedeutet das die Kampfansage.
Als Krankenpfleger auf der Covid-Station, kämpft Mark an vorderster Front. Im Gespräch mit Myriam erzählt er, wie ihn Patienten um Hilfe anflehen, weil sie nicht sterben wollen. Währenddessen demonstrieren Tausende ohne Masken auf den Straßen. Täglich stößt er an seine körperlichen und psychischen Grenzen, um sich dann anhören zu müssen, dass Corona „bloß eine Grippe sei“.
Ist das Verweigern der Corona-Vorschriften wirklich ein Menschenleben wert?

Depression: Das schlimmste Gefühl ist es NICHTS zu fühlen...

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Wie kann ich, wenn ich nicht weiß wie es ist eine psychische Erkrankung zu haben, mit einem Menschen darüber sprechen, der es am eigenen Leib erlebt?

Was kann ich sagen? Was auf keinen Fall? Wie kann ich lernen die Erkrankung zu verstehen?

Eins ist klar: Es muss mehr darüber gesprochen werden. In dieser besonderen Folge gibt Myriam Antworten auf all diese Fragen und erzählt von ihrem alltäglichen Leben mit einer Depression. Sie erklärt ihrem Gast Samira, was in einem Menschen der unter einer psychischen Krankheit leidet wirklich vorgeht, wie sich die so oft beschriebene „Leere“ anfühlt und wieso es so unglaublich wichtig ist, dass mehr darüber gesprochen wird.

Dabei diskutieren die beiden über mögliche Ursachen, warum die Problematik in unserer Gesellschaft immer noch tabuisiert wird, warum die Aufmerksamkeit der Angehörigen so wichtig ist und wieso man auch nur das kleinste Anzeichen ernst nehmen sollte.

Du oder ein Angehöriger braucht Hilfe?

Wir sind für dich da:

https://www.telefonseelsorge.de/

https://www.deutsche-depressionshilfe.de/start

Eine Glaubensfrage

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Vergeblich wurde um die Genesung eines vier Monate alten Kindes gebetet. Das kleine Mädchen starb, bevor überhaupt jemand verstehen konnte, was um sie geschah.
Wo ist Gott, wenn kleine Kinder sterben? Und weshalb beten wir eigentlich?
Über diese Fragen diskutiert Myriam gemeinsam mit Benny, dem überzeugten Atheisten und Christoph, dem streng gläubigen Christen.
Intensiv debattieren sie über eines der wohl kontroversesten Themen überhaupt: Über Weltanschauungen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, über Angst und Zweifel, die sich im Glauben verstecken und vor allem um die Frage, wo wir heute wohl ohne Religion wären.

Was glaubst du?

Morbus Crohn: Darm ohne Scham

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Wie erklärt man Freunden oder dem Chef, weshalb man stundenlang am Tag auf dem Klo sitzt?
Trotz all den Schmerzen, dem Gefühl innerlich zu zerplatzen oder Dank einem starken Schub, nicht mehr von der Klobrille loszukommen, müssen sich Betroffene oft auch noch dafür rechtfertigen.
Joachim und Franzi erzählen von ihren ermüdenden Versuchen neue Diäten, Therapien oder Medikamente zu finden, die ein „normales“ Leben zulassen. Verbunden mit dem Frust keine Kontrolle mehr über seinen Körper zu haben, scheint unsere oberflächliche Gesellschaft immer weniger Liebe für die inneren Werte übrig zu lassen. Als Krönung kommt dann die heftige Erkenntnis, dass man nie wieder gesund sein wird. Das alles hat einen Namen: Morbus Crohn.
Gemeinsam mit Myriam sprechen sie über die Autoimmunkrankheit und wie man als Außenstehender endlich aufhört darauf so „Scheiße“ zu reagieren.

Transgender: Im falschen Körper gefangen

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Es ist nicht einfach, nicht verstanden zu werden. Das Gefühl, im falschen Körper fest zu stecken und es nicht erklären zu können, weder sich selbst noch der Welt. Wieso man nicht wie die anderen kleinen Mädchen ist und weshalb der Bikini einer Bestrafung gleicht. Als Dank dafür, wird man dann von beiden Geschlechtern ausgegrenzt. Im Gespräch mit Myriam, erzählt Malte über die schmerzhaften Hürden, die er als Transgender überwinden musste, bis er endlich Frieden mit sich selbst schließen konnte. Mit seiner offenen Art bringt er ein bisschen Klarheit in dieses stigmatisierte Thema, mit dem wir alle immer noch lernen müssen umzugehen.

Borderline: „Borderline- eine schreckliche und unfreiwillige Achterbahnfahrt die niemals endet.“

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

„Und plötzlich stand ich mit einem Messer in der Hand vor meiner Mutter.“
Als Borderliner muss Julian ständig mit der Angst vor sich selbst Leben.
Unkontrollierte Wutausbrüche, bei denen er sich selbst und andere verletzt, sind das Resultat jahrelanger Mobbingattacken.
Auf der Suche nach Anerkennung und Liebe wird der 28-jährige immer weiter ausgestoßen und schließlich zur Zielscheibe für den Hass Anderer.
Seine Hilfeschreie werden zwar von jedem gehört, jedoch immer nur mit einem genervten „Stell dich nicht so an“ verharmlost.
Immer wieder wird er mit seinen schrecklichen Gedanken und seiner Wut allein gelassen.
Im Gespräch mit Myriam erzählt Julian über seine düsteren Gedanken, den Idealen, denen er niemals gerecht werden wird und seinen Schwierigkeiten in einer Partnerschaft zu leben.
Aber vor allem, wie die richtige Therapie ihm das Leben rettete und wie wichtig die gesellschaftliche Akzeptanz ist.

Posttraumatische Belastungsstörung: Zwischen brüchigen Erinnerungen und quälender Angst

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Zwischen brüchigen Erinnerungen von flackernden Lichtern, quälenden Hilferufen und dem Kampf ums Überleben.
Wenn das „Licht am Ende des Tunnels“ zur größten Tragödie des Lebens wird. Dieses Licht war das letzte was Silke sah, bevor sie von der Feuerwehr aus ihrem Auto gerettet wurde. Heute spricht sie mit Myriam über ihre Erinnerungsfetzen vor und nach ihrem schweren Verkehrsunfall. Sie erzählt von ihrer besonderen Verbindung mit der verstorbenen, unbekannten Beifahrerin, der harten Begegnung mit der Unfallverursacherin und wie die Medien das letzte Bisschen, was von der jungen Frau übrig blieb zerfleischte. Silke verrät Myriam, wie sie mit ihrer optimistischen Art, all die kräftezehrenden Therapien und täglichen Ängste bewältigt aber letztendlich immer wieder von der selben Frage gequält wird: Wo bleibt hier das „Licht am Ende des Tunnels“?

Über diesen Podcast

Egal ob Sterbehilfe, Impfpflicht, psychische Krankheiten wie Borderline oder Depression, Verschwörungstheorien oder Sexualität – hier gibt es keine Tabus! Im Podcast ZWANGSGESTÖRT gibt Myriam von M dem „Normalbürger“ eine Stimme: Kassiererin Simone kommt hier genauso zu Wort, wie Politiker und Promis. Ihr einziges Auswahlkriterium: Die Gäste haben etwas zu sagen und scheuen sich vor keiner Diskussion. Provokant, turbulent, grenzenlos, tiefgründig, und voller Überraschungen – Ein Podcast so bunt wie Myriams Haut.

von und mit Myriam von M

Abonnieren

Follow us